Britz

Eine Reise durch Britz

Schön, dass Sie Britz kennenlernen möchten.

Britz ist ein Ortsteil von Berlin Neukölln.

Britz ist ein Berliner Ortsteil im Bezirk Neukölln, urkundlich erstmals erwähnt 1237. Britz ist baugeschichtlich bekannt geworden durch die Sendeanlage des Deutschlandradios (früher: Sendeanlage des RIAS), die Großsiedlung Britz (früher: Fritz-Reuter-Stadt) mit der Hufeisensiedlung und die Großwohnsiedlung Britz-Buckow-Rudow, die seit 2002 den eigenen Ortsteil Gropiusstadt bildet.

Schule am Koppelweg. Bebauungsplanentwurf liegt aus. Am Koppelweg 38 soll eine neue Grundschule errichtet werden. Im Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, liegt nun der Bebauungsplanentwurf für die Öffentlichkeitsbeteiligung aus. Berliner Woche, 15.6.2020

Schulbau mit Hindernissen: Erst der Weinberg, dann die Knoblauchkröte. Dort, wo seit 27 Jahren eine Grundschule stehen soll, ist nur eine Brache zu erkennen - vom Koppelweg aus in Berlin-Britz, einem Ortsteil von Neukölln. Vorne wuchern dort Hagebuttenhecken. Weiter hinten sind die Ruinen von mehreren Gewächshäusern zu erkennen. Alles begrenzt von einem maroden Zaun. MOZ.de, 15.12.2019

Britzer Mühle kehrt aus der Winterpause zurück. In der historischen Mühle in Neukölln wird ab dem 30. März wieder frisch Brot und Süßes gebacken und verkauft. Berliner Morgenpost, 26.3.2019

Was aus den landeseigenen Wohnungen wurde. Das Erbe der Privatisierung. Hufeisensiedlung - Von Mietern zu Eigentümern. Die einstige Arbeitersiedlung ist längst nicht mehr für Geringverdiener erschwinglich. Der Tagesspiegel, 23.2.2019

Wohnungsbau in Berlin-Britz: Das Blub taucht wieder auf. Berlins legendäres Spaßbad ist nur noch eine verkohlte Ruine. Ein Neubauprojekt verzögerte sich. Jetzt der Durchbruch: 450 Wohnungen können entstehen. Wohnungsbau in Berlin-Britz: Das Blub taucht wieder auf.